"Ein Deutsches Requiem" in Melbourne: Star Chorale übt deutsche "Ös" und "Äs"

Die Deutsche Hannah Goller mit der Australierin Shauntai BatzkeLiebhaber deutscher Sprache und Musik können sich auf "Ein deutsches Requiem" von Johannes Brahms freuen, das der angesehene Melbourner Community "Star Chorale" am Sonntag, 30. Juli, im Melbourner Recital Centre aufführt. Mit dabei die Deutsche Hannah Goller, hier mit Sopranistin Shauntai Batzke.

Deutsches Requiem in Melbourne

Wer am Wochenende zufälligerweise die Flockhart Hall im angesehenen Melbourner Methodist Ladies College passierte, der kam nicht nur in den unverhofften Genuß eines wahrlich wunderbaren Chorgesangs und einer anrührend-hellen, jungen Sopranistinnen-Stimme. Wer genau lauschte, der konnte sogar hören, dass hinter der großen Glastür der stattliche Chor auf Deutsch sang. Ein Zufall? Ganz und gar nicht! Bei dem Chor handelte es sich um "Star Chorale". Dieser studiertDer Star Chorale, der das Deutsche Requiem in Melbourne aufführt mit Dirigentin Dr. Kathleen McGuire mit Dirigentin Dr. Kathleen McGuire momentan konzentriert und mit großem Enthusiasmus "Ein deutsches Requiem" des deutschen Komponisten Johannes Brahms (1833 bis 1897) ein. Am Sonntag, 30. Juli, um 14:30 Uhr wird der Chor Brahms Werk, das als eines der schönsten Werke, die jemals für einen Chor geschrieben wurden, gilt, im Melbourner Recital Centre aufführen.

Und das ist für die Melbourner Sänger und Sängerinnen kein leichtes Unterfangen, denn abgesehen von den Noten, die es zu singen gilt und den teilweise komplizierten Einsätzen der verschieden Stimmen des Chores, sprechen die wenigsten Deutsch. Heather Evans lacht. Immerhin stammt ihr Mann aus einer deutschen Familie: "He has taught me that I have to pronounce every syllable", sagt sie und verrät: "I wrote the words phonetically down. If it is "dem" I wrote "dim". Das habe ihr geholfen, die Herausforderung zu meistern, denn wenn es um das Singen im Chor geht, dann ist für sie Johannes Brahms Werk ihr Lieblingsstück. "The words just float with the music," schwärmt die ehemalige Chemie-Lehrerin, für die die Struktur von Text in deutscher Sprache und Musik des Requiems hervorragend zusammen passen.

Deutsches Chormitglied hilft Australiern 

"There is a different feel to it," meinen auch Judy Downie und Roseanne Loh. Beide beziehen sich auf die Tatsache, dass Brahms Requiem im Gegensatz zu anderen nicht auf Latein, sondern auf Deutsch gesungen wird. In der Tat basiert es auf Drei Mitglieder des Star Chorale, die alle auf Deutsch singen: Heather Evans, Roseanne Loh und Judy DownieTexten der Luther-Bibel, was besonders 2017- dem Jahr, in dem weltweit 500 Jahre Reformation gefeiert werden - von großer Aktualität ist. Auch Judy und Roseanne sprechen kein Deutsch. Doch dafür gesorgt, dass sie den Text des Werkes verstehen, hat ein Chormitglied, das dafür nicht nur von der Präsidentin des Chores, Dianne Vale, ausgiebig gelobt wird: Es ist die Deutsche Hannah Goller.

Seit zwei Jahren singt die Wahl-Melbournerin, die bereits als Kind mit dem Münchener Rundfunk-Chor aufgetreten und für die Mitwirken im Chor ein fester Bestandteil ihres Lebens ist, in "Star Chorale" mit. Für den Chor hat sie den Text ins Englische übersetzt, was nicht leicht war. Luther übersetzte die Bibel aus dem Lateinischen ins Deutsche vor 500 Jahren. Seitdem hat sich die Sprache gewandelt. Deutsche Wörter wie beispielsweise "empfahe" existieren nicht mehr, so dass eine entsprechende Übersetzung erst gefunden werden mußte. Doch auch andere Schwierigkeiten kristallisierten sich heraus: "Die Zeile "Wie lieblich sind Deine Wohnungen" konnte ich nicht einfach mit "How lovely are your flats" übersetzen", lacht Hannah. Um die Authentizität und Nähe zum Original-Text zu erhalten, hat die Deutsch-Lehrerin einige Stunden Arbeit investiert. Umso mehr freut es sie, dass nun ihr Text in das Programmheft übernommen wird, das am Sonntag, 30. Juli, zur Vorführung ausgegeben wird.

Australische Sopranistin Shauntai singt auf Deutsch

Um Authentizität und vor allem Respekt vor der Original-Sprache Deutsch, geht es übrigens auch der Solistin, die am Sonntag, 30. Juli, im Melbourne Recital Centre mit dem "Star Chorale" zu hören sein wird: Shauntai Batzke. Shauntai ist eine junge, aufstrebende Wiradjuri Sopranistin. Sie hat bereits als Mitglied von "Australia´s National Indigenous Opera Company" auf sich aufmerksam gemacht und sowohl 2014 als auch 2015 das Harold Blair Scolarship mit dem "Melba Opera Trust" Die junge Wiradjuri Sopranistin Shauntai Bratzke, die erstmalig öffentlich Brahms in Melbourne singtgewonnen, als sie ihren Bachelor of Music am Melbourner Conservatorium der University of Melbourne absolvierte. Es ist das erste Mal, dass Shauntai öffentlich Brahms singen wird. "I am very excited," sagt sie und erklärt, dass um in einer anderen Sprache zu singen, sie das Einstudieren der Musik und des Gesangs "compartmentised" - sprich in verschiedene Phasen einteilt. Dazu gehört natürlich auch, die Sprache zu lernen, zu sprechen. Shauntai lacht und meint, was ihr Deutsch betrifft: "My German should come out naturally." Nicht nur sei ihr Großvater deutscher Herkunft gewesen. Auch Shauntais Manns Vater ist Deutscher. Daher auch ihr Deutscher Nachname "Batzke".

Roswitha Horgan mit ihrer Freundin Hannah GollerAuch Shantai sucht bei Hannah Goller Rat in der Pause, um an ihrer Aussprache zu feilen. Übrigens: Wenn es um Unterstützung geht im Unterfangen ihre Mitsänger und Mitsängerinnen bei der korrekten Aussprache der deutschen Requiem-Texte zu unterrichten, kann Hannah auf Roswitha Horgan (links) zählen. Die Wahl-Melbournerin Roswitha ist zwar Irin, doch ist sie mit einer deutschen Mutter aufgewachsen. Noch bleiben den Chormitgliedern knapp zwei Wochen, um ihre "Ös" und "Äs" und "Üs" zu üben - die deutschen Umlaute, die für Australier oft eine Herausforderung stellen. Hannah Goller erklärt: "Im Englischen gibt es keinen vergleichbaren Laut für das "Ü". Auch für das "Ch" ist es ihr nicht gelungen ein englisches Äquivalent zu finden, das das Aussprechen erleichtert. Doch insgesamt ist die geborene Münchnerin beeindruckt, wie gut ihre Mitsänger und Mitsängerinnen ihre Aufgabe, in Melbourne "Ein deutsches Requiem" von Johannes Brahms auf Deutsch zu singen, gemeistert haben und freut sich ebenso wie das gesamte "Star Chorale" Ensemble auf die Aufführung im Melbourner Recital Centre. 

Weiterer Solist wird der Bariton Lucas de Jong sein. Tickets für die Aufführung am Sonntag, 30. Juli, um 14:30 Uhr im Melbourne Recital Centre können auf der Website des "Star Chorale" gebucht werden.

Text und Fotos: Claudia Löber-Raab,