Drei brennende Reisefragen für Paco Erhard - Deutscher in Melbourne

Viel unterwegs ist der deutsche Comedian Paco Erhard. Deutsche in Melbourne stellte ihm Reisefragen

Paco Erhar ist zwar in Berlin offiziell Zuhause. Aber einen großen Teil des Jahres ist der deutsche Comedian unterwegs, um mit seinen Shows ein internationales Publikum zu unterhalten. Auch viele Deutsche in Melbourne reisen oft und gern. Daher drei brennende Reisefragen für Paco, der ab Donnerstag, 27. April, ins Sydney auftritt. Mehr Info hier.

 

DiM: Was darf in Paco Erhards Gepäck nicht fehlen?

Paco: Meine noise-canelling headphones, damit ich das Rauschen im Flugzeug nicht höre. Mein Meditationskissen, das ich nicht oft genug benutze. Mein in Neuseeland gekaufter Augen-BH, eine Schlafbrille, die eine Ausbuchtung hat, damit sie nicht auf die Augen drückt und zuviele Bücher.

DiM: In einer neuen Stadt angekommen, was steht als Erstes auf dem Plan?

Paco: Ich buche meistens ein AirBnB, damit ich mit den Menschen in der Stadt in Kontakt komme. Dann setze ich mich ein paar Stunden in ein Café, um den Rhythmus der Stadt kennen zu lernen. Der ist in Barcelona anders als in Melbourne; in Melbourne anders als Sydney. Mein Lieblingscafé in Melbourne ist Barry in Northcote. Da hab ich schon $60 für ein Frühstück ausgegeben. Der Superfood Salad ist einzigartig. Und Mr. Tulk in der State Library.

DiM: Eine Buchempfehlung als Reiselektüre bitte für lange Flüge von und nach Melbourne?

Paco: Zen and the Art of Motorcycle Maintenance - an Inquiry into Values. Das lese ich gerade wieder. My all time favourite book.

Nach seinen Auftritten in Melbourne, wird Paco nach Sydney reisen und dort mit seiner Show "I can make you German - 5-Step Guide to Being German" beim Sydney Comedy Festival auftreten. Zu sehen ist er dort von Donnerstag bis Sonntag, 27. bis 30. April, im renommierten Enmore Theatre, 118-132 Enmore Road, in Sydneys coolem Stadtteil Newton. Seine Shows beginnen donnerstags bis samstags um 21.30 Uhr und Sonntag um 20:30 Uhr. Tickets gibt es hier: bit.ly-germanshowsydney .

Interview und Foto: Claudia Raab,